Daten, Kontrolle und Macht: Podiumsdiskussion zum Anti-Korruptions-Tag am 9.12.

– abgesagt, weil Frau Leutheusser-Schnarrenberger krank ist; soll möglichst bald nachgeholt werden! – 

Anti-Korruptions-Tag:
Transparency-Podiumsdiskussion mit prominenter Besetzung

Diesen Sonntag, am 9.12., ist internationaler Anti-Korruptions-Tag. Im Rahmen einer bundesweiten Veranstaltungsreihe von Transparency International Deutschland gibt es in München eine Podiumsdiskussion in der Seidlvilla zum Thema Daten, Kontrolle und Macht: mit der ehemaligen Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und dem Physiker Dr. Robert Helling vom Chaos Computer Club München; ich werde moderieren.

Daten, Kontrolle und Macht: Worum geht’s genau?

Moderne Technologien eröffnen ganz neue Möglichkeiten, sie können das Leben bequemer machen und sicherer. Dafür zahlen wir aber: nicht nur mit Geld, sondern vor allem auch mit unseren Daten. Was ist welchen Preis wert? Was gewinnen, was riskieren wir – als Einzelne und als Gesellschaft? Algorithmen sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Doch was tun sie tatsächlich? Lässt sich die Nutzung durch Unternehmen wie Google oder Facebook, durch Nachrichtendienste oder zu politischen Zwecken überhaupt noch kontrollieren? Wie lässt sich insofern mehr Transparenz schaffen? Und wie kann man demokratische Wahlen vor Manipulationen schützen?

Einfache Antworten kann es nicht geben auf diese Fragen. Aber wir müssen sie offen diskutieren, wenn wir mitbestimmen wollen, wohin sich unsere Welt entwickelt.

Ort, Zeit, Kosten

– abgesagt, weil Frau Leutheusser-Schnarrenberger krank ist; soll möglichst bald nachgeholt werden! – 

Seidlvilla, Nicolaiplatz 1b, Schwabing

Beginn 19 Uhr.

Eintritt frei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.